Wer nicht wirbt, stirbt!

Klingt dramatisch, nicht wahr?

Ist aber schon etwas  dran. Ein erfolgreicher Unternehmer hat diesen Spruch zu seinem Lebensmotto gemacht und alles und jeden mit Werbung überschüttet.
Als Autorin möchte man eigentlich nur schreiben und gelesen werden. Das mit dem Schreiben ist einfach: immer wenn man Zeit dazu hat, setzt man sich an dem PC und haut in die Tasten. Das mit dem gelesen werden ist schon schwieriger. Wenn keiner dein Werk kennt, wird es auch nicht gelesen. Dann ist die Arbeit von Monaten umsonst und das Geld für Korrektur und Coverdesign zum Fenster hinausgeworfen. Was also tun?
Richtig: Werben!
Manchmal ist es echt lästig, aber ein notweniges Übel. Natürlich möchte ich meine Geschichten verkaufen und deshalb muss ich werben. Ich möchte bei Amazon ein gutes Ranking erreichen, damit ich gesehen werde und Leser auf mein Buch aufmerksam werden. Ich muss Lesezeichen drucken lassen, um den Lesern, welche Taschenbücher direkt bei mir kaufen, ein kleines Goodie dazuzulegen. Ich biete Covertassen an und überlege mir was ich mir sonst an Werbematerial leisten kann. Wichtig ist auch die Präsenz auf meiner Facebookseite und meinem Blog. Die Büchergruppen in denen ich bin, sollte ich auch nicht vernachlässigen, Blogger und Freunde, Leser, die meine Seite geliket haben – alle sollte man von Zeit zu Zeit bei Laune halten …
Manchmal gelingt mir das gut, manchmal weniger gut. Vielleicht nerve ich euch hin und wieder, doch glaubt mir, ich kämpfe um jedes Däumchen und freue mich umso mehr, über eure Reaktionen und Interaktionen. Ich freue mich über Rezensionen und Kommentare und ich bemühe mich, nicht von euch vergessen zu werden, während ich an einem neuen Buch schreibe. Sobald es fertig ist, beginnt der Kreislauf von Neuem. Werben, aufmerksam machen, um Rezensionen bitten! Bezahlte Werbung ist teuer und die Eurostückchen, die ich ausgebe, ergeben einen Berg, der wieder abgetragen werden will.
Gewinnspiele bringen große Aufmerksamkeit, kosten aber wieder Geld. Was ich damit sagen will ist folgendes: ich bin Autorin und kein Werbeprofi. Auch kein Steuerfachmann. Ich will eigentlich schreiben, muss aber eine akribische Buchführung machen (so ganz nebenbei) und Marketing. Ich muss zusehen, dass ich in der Masse von Autoren nicht untergehe und dafür brauche ich euch. Seht es mir bitte nach, wenn es Zeiten gibt, in denen ich wenig von mir hören lasse. Seht es mir bitte nach, wenn ich dann wieder öfter präsent bin, um mein neues Buch zu bewerben. Und seht es mir nach, wenn ich euch um eine Rezension bitte. Auch sie sind wichtig, aber ich kann sie nicht beeinflussen. Ich kann niemanden zwingen, ein paar Sätze zu schreiben, die mir helfen.

Und jetzt? Ich veröffentliche diesen Beitrag und öffne dann mein neues Projekt. Ich begleite Trouble und Meghan, hoffe, dass ich die beiden irgendwie zusammenbringe und tauche für die nächsten Stunden komplett unter.

 

Werbeanzeigen

BROKEN RULES Frisco und Alex (Der Fire Devils MC 6)

Und wieder ist es so weit! Der inzwischen sechste Teil der Fire Devils-Serie ist veröffentlicht. Ab heute kann er auf den Readern der Kindle Nutzer einziehen. Über Kindle Unlimitet sogar kostenlos gelesen werden.

Ich wünsche allen Lesern viel Spaß mit Frisco und Alex ❤

http://amzn.to/2GCuh2x

Im 6. Teil um den Fire Devils MC erwarten euch heiße Begegnungen, dunkle Geheimnisse und schwere Entscheidungen.

»Die Regeln in unserem Club sind ganz einfach. Sogar ein Idiot wie du sollte sie verstehen. Wir halten zusammen und tun alles, um unsere Brüder und die Familie zu schützen!«
In einer Gewitternacht fährt Frisco auf dem Weg nach Hause eine junge Frau an. Als diese sich standhaft weigert, ins Krankenhaus zu gehen, nimmt er sie mit zu sich. Alexandra verdreht dem sonst so coolen Rocker gehörig den Kopf, was sein Club gerade gar nicht gebrauchen kann.
J. J.s erster Auftrag für die Company steht bevor und alle sind sich sicher, dass der General die Fire Devils nicht so einfach davon kommen lassen wird …

Wieder einmal stellt sich die Frage: Wer ist Freund – wer Feind?

cover_Broken_rules_120x180mm

Lesefutter für sensationelle 0,99 €

Für herbstlich stürmische Lesetage gibt es ALLE Teile der Fire Devils MC-Serie ab sofort und nur bis Sonntag für kuschelige 0,99 € pro eBook.

Alle Cover

HOT WHEELZ Iron und Enya (Fire Devils MC 1) http://amzn.to/2h4LSnL
LONE RIDER Navy und Rune (Fire Devils MC 2) http://amzn.to/2vWe1DQ
DIRTY DEAL Blood und Angel (Fire Devils MC 3) http://amzn.to/2hp5V3p
REBEL HEART Ragnar und Jaz (Fire Devils MC 4) http://amzn.to/2y1I9Ox
SOLD SOUL J. J. und Kelly (Fire Devils MC 5) http://amzn.to/2x1QouP

Was Kugelschreiber und Autogrammkarten mit der Frankfurter Buchmesse zu tun haben?

Jetzt beginnt sie wieder, die kuschelige Zeit, in der man sich mit einem Buch auf die Couch lümmeln kann, vorzugsweise eine Tasse Tee und Lebkuchen dazu.
Ich gebe zu, ich liebe den Sommer am Meisten – doch auch der Herbst hat seine schönen Seiten.
Veranstaltungen rund ums Buch finden überall statt, wobei das größte Ereignis für Autoren und Bücherfans die Frankfurter Buchmesse ist.
Dieses Jahr für mich besonders aufregend, weil ich zusammen mit einer Kollegin und Freundin am Stand der Fachhochschule für Medien interviewt werde.

Welche Gedanken gehen einem da als Frau sofort durch den Kopf? Richtig!
Was ziehe ich an?
Gefolgt von: Was sage ich, und vor allem, was ist, wenn mir vor Aufregung die Sprache wegbleibt?
Punkt 1 wäre geklärt. Ich war shoppen und denke ich habe etwas gefunden in dem ich ganz okay aussehe und mich wohlfühle 😉
Punkt 2 bereitet mir bis jetzt noch kein Kopfzerbrechen. (Ich bin Weltmeisterin im Verdrängen!)
Aber ich kenne die ungefähren Fragen und werde also nicht allzu überrascht.
Punkt 3 muss ich wohl herausfinden, wenn es so weit ist. Liebe Freunde gaben mir den Tipp, ich sollte mir einfach vorstellen, alle stünden nackt vor mir …
Jetzt kann ich nur hoffen, dass ich dann, wenn meine Vorstellungskraft ausreichend ist, nicht in albernes Gelächter ausbreche.

Dann habe ich mir natürlich Gedanken gemacht, was ich den meinen Lesern mitbringen könnte.
Weil ich die Kugelschreiber meiner Kollegin so toll fand, habe ich gleich eine ganze Ladung geordert, die ich in Frankfurt dann verteilen will. susanb-hunt-kugelschreiber
Wer mag und mich sieht, darf mich gerne ansprechen.
Viele meiner Kollegen/innen haben Autogrammkarten. Ich fühlte mich bisher immer komisch damit und weigerte mich, Selbige von mir anfertigen zu lassen.
Da meine Tochter http://www.fotografie-stadler.de/ allerdings ganz nette Fotos von mir gemacht hat, dachte ich mir, ein Versuch ist es wert.
Also wird es auch ein paar Autogrammkarten von mir geben. Bin gespannt, ob überhaupt jemand eine möchte.
Kugelschreiber, ja, die kann man immer brauchen, aber eine Karte mit dem Konterfei und der Unterschrift einer Autorin drauf???
Na, egal. Ich lasse mich überraschen.
Wie das Ganze auch ausgehen wird, ich hoffe auf der FBM gaaanz viele nette Leser, Blogger und Autoren zu treffen.
Frankfurt – ich bin BEREIT!

Merken