Warum das so lange dauert und ich mir manchmal die Haare raufe …

Nach meinem Debütroman, Heroes – Blutsbrüder, den ich 2013 mehr oder weniger  blauäugig auf die Welt losgelassen habe, musste ich viel Lehrgeld bezahlen. Vernichtende Bewertungen, persönliche Angriffe – die zum Teil sehr beleidigend waren und das unschönste war eine „ganz und gar nicht nette“ Rezension einer Autorenkollegin, die im gleichen Genre schreibt. Weiterlesen

Advertisements

Ich bin ein Feigling …

… da erwische ich mich doch glatt dabei, wie ich mich um eine Szene herumschleiche.
Nein! Es hat nichts damit zu tun, dass ich jetzt Oma bin 😉 und keine Gewaltszenen mehr schreiben will. Es ist ja schon bekannt, dass ich mit Blut, Tod und Folter nicht zimperlich bin. Eine Leserin hat in ihrer Rezension geschrieben: Den Film dazu könnte ich mir nicht anschauen, aber das Buch ist super.
Hat sie damit gemeint, es wäre ihr zu grausam??? Keine Ahnung.
Wie dem auch sei. Mein EVERSUN – Projekt verlangt nach einem Kampf und er wird blutig und grausam sein. Ich weiß, ich komme nicht darum herum, aber ich bringe es gerade einfach nicht über mich, endlich die Waffen in die Hand zu nehmen und zu kämpfen.
So langsam werde ich hibbelig weil ich wirklich daran arbeiten will!!!
Oder doch erst mit Valentins Geschichte weiterschreiben, die immerhin schon teilweise auf meinem PC schlummert???
Disziplin ist nicht gerade meine Stärke – ich gestehe.
Wie auch immer. Ich werde euch wissen lassen, wie der Kampf um die Kuppelstadt ausgeht – früher oder später, denn Kato hat es verdient, dass seine Geschichte zu Ende erzählt wird. Noch dazu, weil bereits ein wunderschönes Cover darauf wartet dass die Wörter darin verpackt werden und in die Welt hinaus geschickt werden.
Ich glaube ich geh dann mal … kämpfen!!!