Wer nicht wirbt, stirbt!

Klingt dramatisch, nicht wahr?

Ist aber schon etwas  dran. Ein erfolgreicher Unternehmer hat diesen Spruch zu seinem Lebensmotto gemacht und alles und jeden mit Werbung überschüttet.
Als Autorin möchte man eigentlich nur schreiben und gelesen werden. Das mit dem Schreiben ist einfach: immer wenn man Zeit dazu hat, setzt man sich an dem PC und haut in die Tasten. Das mit dem gelesen werden ist schon schwieriger. Wenn keiner dein Werk kennt, wird es auch nicht gelesen. Dann ist die Arbeit von Monaten umsonst und das Geld für Korrektur und Coverdesign zum Fenster hinausgeworfen. Was also tun?
Richtig: Werben!
Manchmal ist es echt lästig, aber ein notweniges Übel. Natürlich möchte ich meine Geschichten verkaufen und deshalb muss ich werben. Ich möchte bei Amazon ein gutes Ranking erreichen, damit ich gesehen werde und Leser auf mein Buch aufmerksam werden. Ich muss Lesezeichen drucken lassen, um den Lesern, welche Taschenbücher direkt bei mir kaufen, ein kleines Goodie dazuzulegen. Ich biete Covertassen an und überlege mir was ich mir sonst an Werbematerial leisten kann. Wichtig ist auch die Präsenz auf meiner Facebookseite und meinem Blog. Die Büchergruppen in denen ich bin, sollte ich auch nicht vernachlässigen, Blogger und Freunde, Leser, die meine Seite geliket haben – alle sollte man von Zeit zu Zeit bei Laune halten …
Manchmal gelingt mir das gut, manchmal weniger gut. Vielleicht nerve ich euch hin und wieder, doch glaubt mir, ich kämpfe um jedes Däumchen und freue mich umso mehr, über eure Reaktionen und Interaktionen. Ich freue mich über Rezensionen und Kommentare und ich bemühe mich, nicht von euch vergessen zu werden, während ich an einem neuen Buch schreibe. Sobald es fertig ist, beginnt der Kreislauf von Neuem. Werben, aufmerksam machen, um Rezensionen bitten! Bezahlte Werbung ist teuer und die Eurostückchen, die ich ausgebe, ergeben einen Berg, der wieder abgetragen werden will.
Gewinnspiele bringen große Aufmerksamkeit, kosten aber wieder Geld. Was ich damit sagen will ist folgendes: ich bin Autorin und kein Werbeprofi. Auch kein Steuerfachmann. Ich will eigentlich schreiben, muss aber eine akribische Buchführung machen (so ganz nebenbei) und Marketing. Ich muss zusehen, dass ich in der Masse von Autoren nicht untergehe und dafür brauche ich euch. Seht es mir bitte nach, wenn es Zeiten gibt, in denen ich wenig von mir hören lasse. Seht es mir bitte nach, wenn ich dann wieder öfter präsent bin, um mein neues Buch zu bewerben. Und seht es mir nach, wenn ich euch um eine Rezension bitte. Auch sie sind wichtig, aber ich kann sie nicht beeinflussen. Ich kann niemanden zwingen, ein paar Sätze zu schreiben, die mir helfen.

Und jetzt? Ich veröffentliche diesen Beitrag und öffne dann mein neues Projekt. Ich begleite Trouble und Meghan, hoffe, dass ich die beiden irgendwie zusammenbringe und tauche für die nächsten Stunden komplett unter.

 

Werbeanzeigen

Das hat man nun davon …

Zwei Coverentwürfe und ich kann mich nicht entscheiden. Um ein bisschen Feedback von meinen Leserinnen und Lesern zu bekommen, habe ich beide Entwürfe auf meiner Facebookseite vorgestellt. Und auch wenn ich es schon ahnte, es bleibt schwierig, auch wenn sich alle einig sind, dass der Kerl ziemlich lecker aussieht 😉
Beide sind echt cool. Beide passen zur Geschichte. Das Casino – hier:

WhatsApp Image 2018-11-01 at 23.06.32(1)

 

Oder die Spielkarten – hier:

WhatsApp Image 2018-11-01 at 23.06.32

Am Ende des Tages wird wohl eine Strichliste entscheiden, welches es werden wird. So groß ist der Unterschied ja nicht.

Also wer noch eine Meinung dazu hat und mir seinen Favoriten mitteilen möchte, einfach Kommentieren. Und auf die Frage, wann das Buch erscheint, gibt es nur eine Antwort: sobald ich fertig bin – aber ich beeile mich ❤ Versprochen!

 

 

Ein Sommer ganz für mich.

Ihr Lieben, falls ihr euch fragt, wo ich mich versteckt habe, oder ob ich überhaupt noch am Leben bin: JA, ich lebe definitiv noch und versteckt habe ich mich draußen in der Natur. Im wahrsten Sinne.
Gesundheitlich ein bisschen angeschlagen (Schultergelenksentzündung, angerissene Sehne, Arthrose in den Fingergelenken), habe ich den herrlichen, heißen Sommer genutzt, um das zu tun, was mit gut tut.
Ich war getarnt in der Natur unterwegs, habe ganz viel Zeit am #schoenstenortderwelt verbracht – in unserem Revier, und ausgiebig meine neue Kamera und das Teleobjektiv getestet.
Iron & Co habe ich zwar nicht ganz zur Seite gelegt, aber schon ein wenig vernachlässigt. Manchmal habe ich mich gefragt, ob ich ein schlechtes Gewissen haben sollte deswegen, doch dann bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich mir die Freiheit nehmen kann, die ich will und brauche.
Zwei, drei oder mehr Bücher im Jahr zu veröffentlichen setzt einen gewaltig unter Druck. Druck bedeutet Stress. Stress ist gar nicht gut für den Körper und schon überhaupt nicht für die Seele.
Kurzum: mir geht es gut, ich habe viele wunderschöne Bilder gemacht, tolle Tage an der Ostsee verbracht, Zeit mit meiner Familie und den vier Enkelkindern genossen und bin jetzt wieder voll da.
Hulks Geschichte nähert sich dem Ende und vorerst wird sie die letzte mit den Fire Devils sein. Ich sage bewusst: vorerst!
Wer weiß, was noch alles passiert und wer weiß, ob ich die Jungs einfach so ziehen lassen kann?

Jetzt mache ich mich auf jeden Fall daran, DARKEST HOUR zu vollenden. Dann geht es weiter mit überarbeiten und herumfeilen. Der nächste Schritt wird sein, dass ich mir ein paar Meinungen und Kritik von meinen Testlesern einhole – und dann – ihr ahnt es, heißt es wieder überarbeiten.
Wenn ich das Gefühl habe, jetzt passt es, kommt Hulks Geschichte in die Hände meiner beiden Korrektorinnen.
Dies alles ist nicht in zwei Wochen erledigt und ich bitte euch noch um Geduld. Zum Glück gibt es ja genug  wunderbare Autorinnen/Autoren, die für Lesestoff sorgen, um die Zeit zu überbrücken 😉

Zwei einschneidende Erlebnisse haben mir bewusst gemacht, wie kostbar das Leben und vor allem die Gesundheit sind.

Zum Nachlesen: https://jagdherzblut.wordpress.com/2018/08/30/ein-schreckliches-erlebnis-und-die-stunden-danach/

Und dann hatte ich im Urlaub noch eine Begegnung, von der ich euch kurz erzählen möchte:

OSTSEEURLAUB
Am Schlösschen Sundische Wiese beschlossen wir eine kleine Pause zu machen und holten uns am Kiosk eine heiße Gulaschsuppe. An einem Tisch unter einem Schirm machten wir es uns bequem und aßen.
Am Nachbartisch stand ein Rollstuhl. Eine junge Frau hantierte daran herum und wechselte einen der Reifen. Ein junger Mann saß daneben auf einem Stuhl und konnte sich kaum bewegen. Seine Schädeldecke war merkwürdig verformt. Ich vermute, dass er einen Unfall hatte …

nature-2609726_1920

Die Beiden trugen die gleichen Ringe –  ich denke, dass sie verheiratet waren.
Die Frau bestellte Fischbrötchen, orderte Getränke, packte den kaputten Reifen in die Mülltonne, schob den Mann mitsamt Stuhl näher an den Tisch und holte eine Urinflasche aus ihrem Rucksack. Sorgsam deckte sie ihn mit einer Decke zu, rückte die Flasche darunter zurecht und ging selbst zur Toilette.
Als das Essen kam, setzte sie sich neben ihn und fütterte ihn, bevor sie selbst ihr Fischbrötchen aß.
Danach leerte sie die Urinflasche und holte ihr Fahrrad – ein Rollstuhlrad, bei dem der Rollstuhl vorne mit dem Fahrrad verbunden werden kann. Inzwischen fing es an zu nieseln. Die junge Frau war für alles gerüstet und zog einen Regenumhang aus der Fahrradtasche. All das tat sie mit einer Souveränität, die ich bewunderte.
Wir hatten aufgegessen und brachen auf. Auf dem Weg zum Parkplatz kamen mir die Tränen. Ich nahm die Hand meines Mannes und sagte ihm, wie glücklich ich bin, dass es uns gut geht. Er verstand sofort.
Mein tiefer Respekt galt dieser jungen Frau, die keine Mühe gescheut hat, mit ihrem Partner diesen Ausflug zu machen. In solchen Momenten wird mir immer bewusst, wie viel Glück ich habe, und dass nichts Selbstverständlich ist. Deshalb bin ich dankbar, dass meine Familie gesund ist, und die Wehwehchen, die mich plagen, erscheinen dagegen unbedeutend. Vielleicht braucht es hin und wieder so ein Erlebnis, damit man weiß, wie gut es einem geht. Damit man schätzt, dass der geliebte Partner gesund ist und man unbeschwert Urlaub machen kann.

Nicht Geld und Erfolg sind wichtig – nein: Zufriedenheit, Gesundheit und Liebe!
Familie und Freunde, mit offenen Augen durch das Leben gehen, demütig und dankbar sein für die kleinen Dinge des Lebens.
In diesem Sinne wünsche ich euch, dass ihr euch über einen Sonnenuntergang, einen Regenbogen, Vogelgezwitscher, Sonnenstrahlen im Gesicht und eine herzliche Umarmung genauso freut, wie über Regentropfen am Fenster, ein warmes Feuer während eines Herbststurmes, ein nettes Wort und vor allen Dingen liebe Menschen, die euch in eurem Leben begleiten.

 

 

 

 

BROKEN RULES Frisco und Alex (Der Fire Devils MC 6)

Und wieder ist es so weit! Der inzwischen sechste Teil der Fire Devils-Serie ist veröffentlicht. Ab heute kann er auf den Readern der Kindle Nutzer einziehen. Über Kindle Unlimitet sogar kostenlos gelesen werden.

Ich wünsche allen Lesern viel Spaß mit Frisco und Alex ❤

http://amzn.to/2GCuh2x

Im 6. Teil um den Fire Devils MC erwarten euch heiße Begegnungen, dunkle Geheimnisse und schwere Entscheidungen.

»Die Regeln in unserem Club sind ganz einfach. Sogar ein Idiot wie du sollte sie verstehen. Wir halten zusammen und tun alles, um unsere Brüder und die Familie zu schützen!«
In einer Gewitternacht fährt Frisco auf dem Weg nach Hause eine junge Frau an. Als diese sich standhaft weigert, ins Krankenhaus zu gehen, nimmt er sie mit zu sich. Alexandra verdreht dem sonst so coolen Rocker gehörig den Kopf, was sein Club gerade gar nicht gebrauchen kann.
J. J.s erster Auftrag für die Company steht bevor und alle sind sich sicher, dass der General die Fire Devils nicht so einfach davon kommen lassen wird …

Wieder einmal stellt sich die Frage: Wer ist Freund – wer Feind?

cover_Broken_rules_120x180mm

Kopf ausmisten …

Ich schreibe diesen Beitrag einfach so, um mal wieder meinen Kopf auszumisten 😉 bisweilen schwirrt allerhand Zeugs darin herum. Oder vielleicht, weil mir langweilig ist … Während ich mit den Füßen wippend am PC sitze und eigentlich nur darauf warte, BROKEN RULES aus der Korrektur zurückzubekommen, versuche ich mich abzulenken und beginne ein bisschen zu recherchieren für mein neues Projekt. Und nein! Ich verrate euch noch nichts Genaues darüber. Weil ich heute einen Facebookpost gelesen habe: Figur oder Geschichte? Was erschafft ihr zuerst?
Darauf gibt es für mich nur eine Antwort: Ein Prota taucht plötzlich vor meinem inneren Auge auf, kriecht in meinen Kopf und fängt an mir seine Geschichte zu erzählen. Zumindest häppchenweise. Meistens knallen die aufdringlichen Dinger mir erschreckende Szenen, romatische Dates, dramatische Verwicklungen vor den Latz und ich soll dann gefälligst die Story darum herum weben. Puh … wirklich nicht immer einfach. Und was macht die liebe Autorin dann? Na klar, hinsetzen, losschreiben. Googeln, Personendatenbank anlegen und selbige füttern mit Aussehen, Charaktereigenschaften, Beruf, Augenfarbe, Größe, Besonderheiten. Wieder googeln. Zu Recherchezwecken irgendwelche Bücher bestellen und dann keine Zeit finden, sie zu lesen. Schreiben, fluchen, googeln. Sich auf Facebook rumtreiben und Kaffee trinken. Schreiben. Die aufdringliche Person näher kennenlernen – mit ihr streiten weil sie bockig wird, beleidigt ist und mit einem Mal beschließt, nicht mehr mit mir zu kommunizieren. Dann, ja dann würde ich sie am liebsten packen und eine Runde durchschütteln! Das gemeine an Protas ist, dass sie sich manchmal den ganzen Tag nicht melden, aber wehe ich gehe schlafen. Dann geht die Post ab. Wörter, Sätze, die ganze Seiten füllen würden sprudeln dann durch meinen Kopf. Wenn es dann gar zu dolle wird und Mr. Hunt dezent neben mir schnarcht, schleiche ich mich hinunter und haue aber sowas von auf die Tasten, um irgendwann endlich schlafen zu können.
Wisst ihr was, ich gestern gemacht habe? Stundenlang nach Bildern für einen Buchtrailer gesucht, mich mit Windows Movie Maker herumgeschlagen, Texte, Fotos und Musik hin-und hergeschoben. Ja, ich weiß, das Programm ist vielleicht nicht 1. Wahl und es geht immer noch besser, aber ich bin schon froh, dass ich einigermaßen damit klarkomme. Als Selfpublisher muss man ja auch – wie der Name schon sagt – alles selbst machen. Und weil das so ist, wende ich mich jetzt wieder meinem neuen Prota zu, stutze ihn zurecht und mache ihm gleich mal klar, wer hier die Hosen an hat. Ob`s hilft? Keine Ahnung!

Lesefutter für sensationelle 0,99 €

Für herbstlich stürmische Lesetage gibt es ALLE Teile der Fire Devils MC-Serie ab sofort und nur bis Sonntag für kuschelige 0,99 € pro eBook.

Alle Cover

HOT WHEELZ Iron und Enya (Fire Devils MC 1) http://amzn.to/2h4LSnL
LONE RIDER Navy und Rune (Fire Devils MC 2) http://amzn.to/2vWe1DQ
DIRTY DEAL Blood und Angel (Fire Devils MC 3) http://amzn.to/2hp5V3p
REBEL HEART Ragnar und Jaz (Fire Devils MC 4) http://amzn.to/2y1I9Ox
SOLD SOUL J. J. und Kelly (Fire Devils MC 5) http://amzn.to/2x1QouP

Hier gibt es was zu gewinnen …

… anlässlich der Veröffentlichung des fünften Teiles der Fire Devils MC-Serie habe ich mir gedacht, ich verlose mal wieder lauter schöne Sachen rund um SOLD SOUL J. J. und Kelly.
Der Grund warum ich das Gewinnspiel diesmal über meinen Blog mache, ist folgender: Leider beobachte ich immer mehr, dass die Facebook-Gewinnspiele zwar gerne angenommen werden, aber sich auf einmal viele Leute einklinken, die eben nur darauf aus sind, einen Gewinn abzuräumen.
Sie „liken“ die Seite und den Post, aber sobald ausgelost wurde und sie nicht zu den Gewinnern gehören, sind sie weg. Sie werden nie wieder gesehen – bis zum nächsten Gewinnspiel.
Dabei möchte ich eigentlich meinen treuen Leserinnen und Lesern eine Freude machen, die das ganze Jahr über zu mir halten. 
Vielleicht ist es eine Hürde, Facebook zu verlassen und hier auf meinem Blog zu kommentieren, aber ich bin mir sicher, dass diejenigen, die meine Bücher und mich wirklich mögen, diese Hürde auf sich nehmen.
Ihr kennt mich und ihr wisst, dass ich euch gerne etwas schenke. Ihr seid auch diejenigen, die mir etwas schenken: nämlich euer Feedback, eure Zeit und eure aufmunternden Worte. Ich danke euch dafür und freue mich darüber ❤

Ich bin gespannt, ob ihr Lust habt, einer der glücklichen Gewinner zu sein. Dafür verlange ich auch nicht viel. Hinterlasst mir einfach einen Kommentar, in dem ihr mir sagt, welches Cover euer Favorit ist und schon hüpft ihr in den Lostopf.

Alle Cover

Ich verlose zwei wunderschöne Pakete und dreimal einen Trostpreis.  Gewinnspiel_sold Soul_1

Paket 1 beinhaltet:

1 Printausgabe SOLD SOUL J. J. und Kelly
1 Tragetasche
1 Tasse
1 Collegeblock
1 wunderschönes, extra für J. J.s Geschichte gestaltetes Lesezeichen (gesponsert von den Mädels von): http://hedwigsbuecherstube.blogspot.de/
auch bei Facebook vertreten unter: https://www.facebook.com/hedwigsbucherstube/
Postkarten und Aufkleber mit den Fire Devils Logo.

Paket 2 beinhaltet:                                                        Gewinnspiel_Sold Soul

1 Printausgabe SOLD SOUL J. J. und Kelly
1 Tragetasche
1 Tasse
1 Mousepad mit dem Fire Devils Logo
1 Lesezeichen (siehe oben)
Postkarten und Aufkleber mit dem Fire Devils Logo

 

Die drei Trostpreise bestehen aus:
Lesezeichen, Postkarten und Aufklebern.

So, ihr Lieben und nun wünsche ich euch viel Glück und vergesst nicht, die Frage zu beantworten.

Welches Cover ist euer Favorit?

Ausgelost wird am Sonntag, den 17.09.17 um 18:00 Uhr

Wir lesen uns … bis bald, eure Susan

 

SOLD SOUL J. J. und Kelly (Der Fire Devils MC 5)

Ab sofort gibt es den fünften Teil der Fire Devils MC-Serie exklusiv bei Amazon:
http://amzn.to/2eHzkSL

Klappentext:
»Was hast du getan?«, fragte ich immer und immer wieder. Jamie kniete neben mir und hielt meine Hand.
»Jamie! Sag etwas!«, forderte ich schließlich, denn sein Schweigen machte mir Angst.
»Du bist frei«, antwortete er, dann stand er auf.

Als J. J. von einem alten Freund um Hilfe gebeten wird, führt ihn sein Weg in die alte Heimat, Washington D. C.

Kelly, seine Jungendliebe und Schwester seines Freundes Tom, ist verschwunden. Sie hat ein dunkles Geheimnis, welches nicht nur sie, sondern auch ihre Familie in tödliche Gefahr bringt.
Als sich die Sache zuspitzt, sendet der MC Navy, Ragnar und Frisco nach Washington, um ihren Bruder zu unterstützen.
Um Kellys Leben zu retten, müssen sie aus D. C. fliehen. Doch das hat unvorhersehbare Folgen für den gesamten MC … ohne es zu wollen, führen sie den Feind direkt in ihre Stadt.

Wieder einmal müssen die Devils unter Beweis stellen, wie stark ihr Zusammenhalt ist und wie weit sie zu gehen bereit sind, für die Menschen, die sie lieben.

KU Abonnenten können kostenlos lesen.
Für alle, die nicht im mobi Format lesen können und epub brauchen, habe ich mir etwas einfallen lassen. Bei Interesse schreibt mir bitte eine kurze Mail an: SusanB.Hunt@web.de
Es wird auch wieder ein großes Gewinnspiel geben und dafür habe ich ganz tolle Sachen bestellt – ihr dürft gespannt sein! Es lohnt sich also, immer mal wieder hier vorbeizuschauen 🙂
Auch das Taschenbuch wird in Kürze erhältlich sein. Bei Amazon, oder wer eine signierte Ausgabe haben möchte, direkt bei mir. Ich lege euch dann noch ein Lesezeichen dazu.
Nun wünsche ich euch ein schönes Wochenende – lasst euch nicht von dem Schmuddelwetter die Laune verderben – kuschelt euch aufs Sofa und lest einfach ein Buch 😉

 

 

Warum das so lange dauert und ich mir manchmal die Haare raufe …

Nach meinem Debütroman, Heroes – Blutsbrüder, den ich 2013 mehr oder weniger  blauäugig auf die Welt losgelassen habe, musste ich viel Lehrgeld bezahlen. Vernichtende Bewertungen, persönliche Angriffe – die zum Teil sehr beleidigend waren und das unschönste war eine „ganz und gar nicht nette“ Rezension einer Autorenkollegin, die im gleichen Genre schreibt. Weiterlesen

Literarischer Adventskalender

Mal was anderes als der üblich Schokoladen-Adventskalender 😉 Ideal zum Beispiel für Leseverrückte. 24 Geschichten + 1 Bonusgeschichte für die Feiertage, wenn da nicht für jeden was dabei ist …

Und das Beste daran ist: alle Einnahmen gehen an die Laufener Tafel e. V.

Seht euch mal um auf der Release-Party für „Zuckerguss & Kerzenschein“. cover-antho

Es gibt tolle Gewinne. Macht mit, es ist gar nicht schwer 🙂 weitersagen und teilen ist ausdrücklich erwünscht.

https://www.facebook.com/events/222215451548507/permalink/222638744839511/