Wenn Geschichten flügge werden …

Eine neue Geschichte in die Welt hinaus zu lassen ist immer eine spannende Sache. Freude und Angst halten sich an der Hand.
Erleichterung und Freude, einen Abschluss gefunden zu haben, Traurigkeit, loszulassen, Angst vor den Reaktionen meiner Leser.
Wie wird sie draußen aufgenommen?
Wer wird ihr ein Zuhause geben?
Wird sie angenommen, wie sie ist, oder erfährt sie Häme und Spott?

Stunden, Tage, Wochenlang habe ich sie gehegt und gepflegt. Versucht ihr Leben einzuhauchen, sie spannend zu erzählen. An manchen Tagen kämpfe ich um jedes Wort. An anderen kann ich gar nicht schnell genug tippen …
Aber immer, wirklich immer steckt mein ganzes Herzblut darin. Ich ertappe mich oft dabei, wie ich manchmal gar nicht richtig zuhöre, wenn mir jemand etwas erzählt. Ich bin dann auf einem anderen Planeten, in einer anderen Stadt, in einer Geschichte.
Und dann kommt der Zeitpunkt, da will sie hinaus in die weite Welt.
Will unterhalten.
Dann heißt es loslassen und hoffen, dass es mir zumindest ansatzweise gelungen ist, meine Leser ein paar Stunden zu verführen.
Auch wenn es Tage gibt, da flüstert mit ein kleines Teufelchen zu: „Du bist nicht gut genug, um zu schreiben.“
Dann kommt ein Lichtblick in Form einer Nachricht.
Manchmal schreiben mir meine Leser, wie wunderbar sie sich unterhalten haben. Wie sie ihre Sorgen für ein paar Stunden vergessen konnten und bedanken sich bei mir.
Das sind die Highlights für mich. Dann schniefe ich, wisch mir ein paar Freudentränchen weg und tanze lachend durch die Küche.
Genau das möchte ich mit meinen Geschichten erreichen.
Sie müssen raus, wollen mit aller Macht geschrieben werden. Ich werde es weiter tun.

Wenn es mir gelungen ist, mit einer neuen Geschichte auch nur einen Menschen glücklich zu machen, dann bin ich auch glücklich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s